Unsere Züge


Wir lieben die Gemeinschaft!

Schützenfest feiert man zusammen. Im Dorf feiert die Familie, da feiern die Freunde, Alte, Junge, einfach alle sind dabei! Doch keineswegs sind dies geschlossene Gemeinschaften die Niemanden willkommen heißen. Zugezogene werden stets mit offenen Armen in das Dorfleben integriert und das heißt bei uns in Hoisten nun einmal - Schützenfest! Neugegründete Züge wie die Fahnenabteilung "Ohne Namen" zeigen, dass man auch im "ausgewachsenen" Alter zu uns stoßen kann.

Klar, dass sich auch die Jugend für das Brauchtum begeistert, was in unserem schönen Dorf bereits seit 1653 gepflegt wird. Und so freut es uns als Hubertuscorps besonders, mit den "Wilden Jungs" und den "Hubertusfalken" zwei Züge in unseren Reihen zu haben, die sich als die neue Generation bezeichnen können.



„Kernbegriffe des Miteinanders sind Freunde und Freude. Solange es Spaß macht, mitzumachen, solange es Freunde gibt, die zusammenstehen, hat Brauchtum Bedeutung – über das fröhliche Feiern hinaus.“

Horst Thoren, Bezirksbundesmeister im "Kleinen Schützenfest-Knigge"