· 

Spätkirmes 2021

Erik Rönicke - Hubertusfalken

Wir sind noch da und haben das Feiern nicht verlernt! Das ist wohl die zentrale Botschaft, welche wir Hoistener Schützen von der diesjährigen Spätkirmes aussenden. Nach der Absage vom Schützenfest 2020, von der Spätkirmes 2020 und vom Schützenfest 2021 hieß es am 09. Oktober 2021 für uns Schützen erstmals wieder "Antreten!" zu einer großen Bruderschafts-Veranstaltung. Bereits am Vortag hatten die Firma Barrawasser sowie einzelne Züge und Corps viele Zelte auf dem Alten Sportplatz aufgestellt. Diese gemütliche Zeltstadt gab den geeigneten Rahmen, um endlich wieder miteinander lustig zu sein.

Das Tambourcorps "Germania Hoisten" spielt auf dem Festplatz.
Das Tambourcorps "Germania Hoisten" spielt auf dem Festplatz.

 

Am Morgen die erste gute Nachricht des Tages: Sonne über Hoisten! Und so startete pünktlich um 11:00 Uhr mit einem Konzert von Frohsinn Norf das offizielle Programm des Tages. Später begrüßte noch Brudermeister Klaus Reichl aus dem Hubertuszug "mer dörve" alle anwesenden Majestäten und Ehrengäste und hielt gemeinsam mit den Schützen eine Schweigeminute für die verstorbenen Angehörigen der Bruderschaft ab. Am Nachmittag schloss sich nahtlos die Kinderbelustigung an und auch das Tambourcorps "Germania Hoisten" spielte auf dem Platz auf. Im Zentrum des gesamten Tages stand aber das gemeinsame "Schwaaden", "Klüngeln" und "Fieren". Lange vermisste Freundinnen und Freunde konnten endlich wiedergesehen und mal wieder ein Bierchen am Getränkewagen getrunken werden – was hat uns das gefehlt! Noch mal besonders geehrt wurden auch unsere Jubilare und Jubiläums-Züge. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt als die Band "Realtones" auf dem Alten Sportplatz ihr Konzert startete. Gäbe es keine Lärmschutz-Regeln – das Konzert hätte wohl noch bis zum Morgengrauen gedauert. Am darauffolgenden Sonntag begleiteten noch einige Schützen den Familiengottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter. Hier wurde der neue Pfarrer Süß feierlich in der Gemeinde unseres schönen Dörfchens willkommen geheißen. Wir alle hoffen, dass wir nun Schritt für Schritt wieder zur Normalität finden und dies nicht die letzte Veranstaltung für lange Zeit gewesen ist! In diesem Sinne bis bald!